Artikel-Schlagworte: „Video“

Marat ist da!

von Matthias Weigel

Der Anfang vom Ende: Als letztes Gastspiel des diesjährigen Theatertreffens kommt heute abend Volker Löschs „Marat, was ist aus unserer Revolution geworden?“ vom Deutschen Schauspielhaus in Hamburg auf die Festspielbühne. Impressionen des letzen Bühnenaufbaus beim tt09.

[media id=81 width=430 height=320]

Kamera und Schnitt: Matthias Weigel
Musik: Sudaca Power: Las Luces de la Rambla

Der Theaterarzt

von Anna Postels, Johannes Schneider und Matthias Weigel

Breitcord-Sakko, weite Kragenaufschläge, Koteletten und Beatles-Frisur: Der Mann fällt auf, selbst im exzentrischen Theatermilieu. Dabei hat er einen ganz bürgerlichen Beruf: Axel Othmer ist Arzt, im Hauptberuf Kinderchirurg, in seiner Freizeit akkreditierter Theaterarzt an den Hamburger Schauspielhäusern. Zum Berliner Theatertreffen kam er durch einen Zufall, wie er in unserem Videoporträt berichtet.

[media id=76 width=430 height=320]

Autoren: Anna Postels, Johannes Schneider, Matthias Weigel
Kamera und Schnitt: Matthias Weigel

Sich freispielen

von Anna Postels und Matthias Weigel

Was ist das Besondere am Theater Jürgen Goschs? Wir fragten seine langjährigen Kollegen Johannes Schütz, Roland Schimmelpfennig und Ulrich Matthes nach dem Geheimnis des Einzigartigen.

Sein Durchbruch ließ lange auf sich warten, doch nun zählt Jürgen Gosch zweifellos zu den gefragtesten Theaterregisseuren und ist in diesem Jahr gleich mit zwei Inszenierungen zum Theatertreffen eingeladen. Am vergangenen Sonntag, 3. Mai 2009, bekamen Jürgen Gosch und Johannes Schütz für die gemeinsame Arbeit den mit 20.000 Euro dotierten Berliner Theaterpreis im Deutschen Theater verliehen. Der schwerkranke Regisseur konnte an dem Festakt jedoch nicht teilnehmen.

[media id=53 width=430 height=320]

Autoren: Anna Postels und Matthias Weigel; Kamera und Schnitt: Matthias Weigel

Warum wurde der 1. Mai nicht zum tt09 eingeladen?

von Matthias Weigel

Während in der Schaperstraße die Prosecco-Gläschen klangen, warf ich mich als „embedded journalist“ auf das raue Kopfsteinpflaster Kreuzbergs, um den anderen Pflastersteinen von oben auszuweichen.
Nichts sollte mich dabei stoppen herauszufinden, warum der 1. Mai schon wieder nicht zum Theatertreffen eingeladen wurde. Die Künstler heulten, die Jury schwieg; da hilft nur eine neue Strategie fürs nächste Jahr.

[media id=44 width=430 height=320]

Lassen Sie sich zwangskonvertieren!

von Matthias Weigel

Die erste Inszenierung naht. Die Karten sind längst ausverkauft. Das macht aber vielleicht gar nichts…

[media id=10 width=430 height=320]

Alle Anhänger können außerdem am 2. Mai um 20.15 Uhr auch 3sat gucken.