Familienkunde

von Maximilian Grosser

Die finnisch-estnische Erfolgsautorin Sofi Oksanen eröffnet mit ihrem Stück „Fegefeuer“ den Stückemarkt des Theatertreffens. Es beleuchtet die Schattenseiten des noch jungen Staates Estland, aus dem ein großer Teil ihrer Familie stammt. Ein Porträt zum Anhören.

zp_so_0509_1_450px

Verarbeitet Geschichte in ihren Stücken: die finnisch-estnische Autorin Sofi Oksanen. Foto: Jan Zappner

Schlagworte: , , , , , ,

Bisher 2 Kommentare

  1. Unifunk sagt:

    Schönes Hörportrait über Sofi Oksanen. Es macht vor allem neugierig auf „Fegefeuer“ und ich hoffe es gibt einen Teil 2? Eine Kritik oder einen Bericht zum Stück vielleicht?

    • Maximilian Grosser sagt:

      Danke für das Kompliment. Leider gibt es keinen zweiten Teil, da ich in einer anderen Inszenierung weilte. Ich habe aber von einem Freund gehört, dass die szenische Lesung sehr gut gewesen ist und man sich auf eine Uraufführung bei uns, wann und wo auch immer, freuen kann.