Theatertreffen-Blog

Neu auf www.theatertreffen-blog.de? Noch nie in einem Blog geblättert? Dann sind Sie hier genau richtig!

Ein paar Hinweise zur Benutzung:

Im Theatertreffen-Blog finden Sie Beiträge rund um die eingeladenen Inszenierungen des Berliner Theatertreffens 2009 und das Festival. Blog-Beiträge sind immer chronologisch geordnet, daher steht der aktuellste Beitrag oben auf der Startseite.

In der horizontalen roten Navigationsleiste finden Sie die fünf Rubriken des Blogs: Gastspiele, tt Talente, Rahmenprogramm, Dies & Das und In English. Die ersten vier bilden das Herzstück dieser Seite. Sie enthalten sämtliche Beiträge zu einem Themenkomplex, zum Beispiel bei „Gastspiele“ alle Beiträge zu „Die Kirche der Angst vor dem Fremden in mir“. Unter Dies & Das finden Sie außerdem alles, was abseits des roten Tanzteppichs hinter den Kulissen des Festivals noch so passiert und von unseren Bloggern ins Visier genommen wird. In English bietet Ihnen ausgewählte Beiträge in englischer Übersetzung.

Wollen Sie nur zu einem bestimmten Programmpunkt die Blog-Berichterstattung oder Beiträge eines bestimmten Autors lesen, können Sie auch die Suchfunktion der Seite verwenden oder auf Begriffe in der rot gepunkteten Spalte klicken. Hier sind alle Beiträge noch einmal neu geordnet zu finden.

Zusätzliche Informationen zu unseren Blog-Redakteuren, den Nutzungsbedingungen und dem tt09 Programm, sowie dem Kartenverkauf, finden Sie in der horizontalen Leiste auf weißem Grund im Banner.

Weil Sie in der rechten Spalte die Seiten des Theatertreffen-Blogs verlassen und zusätzliche Angebote erhalten, ist diese hellblau abgesetzt: Unter Theater-Links kommen Sie auf die Seiten der eingeladenen Theater und unserer Medienpartner. Mit Twittertheater können Sie die Festival-Erlebnisse unserer Blog-Redakteure in Kurznachrichten von nicht mehr als 140 Zeichen mitverfolgen – und wenn Sie den RSS-Feed abonnieren, bekommen Sie aktuelle Artikel oder Kommentare gleich auf Ihr Desktop geschickt.

Über die Kommentarfunktion am Ende eines Beitrags können Sie aber auch selbst aktiv werden: Ergänzen Sie den Artikel um Ihre Meinung, beschreiben Sie Ihre Eindrücke vom Festival oder kommentieren Sie die Inszenierung!

Please enter!