20. Mai 2011 - 0:09 Uhr

Die Gewinner des Stückemarkts sind …

Juri Sternburg (Förderpreis für neue Dramatik), Anne Lepper (Werkauftrag) und Mario Salazar (Hörspielpreis)! Alle drei Preisgekrönten waren bei der Verleihung so verdattert, dass sie, sonst so sprachgewaltig, kaum einen Satz über die Lippen brachten. „Das kann sich jetzt wohl keiner vorstellen, was das für mich bedeutet“, murmelte Juri Sternburg, der Gewinner des diesjährigen Stückemarkt-Preises beinahe schüchtern; Anne Lepper, die mit dem Werkauftrag fürs schauspiel hannover geehrt wurde, wollte einfach nur wieder von der Bühne runter, und auch Mario Salazar, sonst um Worte nicht verlegen, war die Begeisterung nicht gerade angenehm. Darum hielten auch wir uns kurz: Drei Fragen für die frischgebackenen Preisträger, bevor sie sich auf die Sektgläser oder ins Partygetümmel stürzten. Wir gratulieren!

1. Wen würdest du gerne als Regisseur/Regisseurin für deine Uraufführung haben?

Juri: Einen netten Menschen! Ich kann mir das im Moment eigentlich gar nicht vorstellen.

Anne: Heiner Müller.

Mario: Florian Fiedler hat es schon sehr gut gemacht. Ich würde ihn nehmen.

2. Wer ist dein Vorbild?

Juri: Ich hab gerade einen totalen Brainfuck und kann nichts sagen.

Anne: Da muss ich schon wieder einen Toten nennen: Georg Büchner.

Mario: Die ganzen amerikanischen Realisten: Tennessee Williams, Thornton Wilder. Aber dazu kommt noch Tschechow. Russen und Amis: eine schöne Mischung.

3. Wie feierst du?

Juri: Einfach mit viel Champagner.

Anne: Mit Sekt und meinen Freunden.

Mario: Mit Andreas will ich feiern! (Umarmt einen Schauspieler, der heute Abend bei der szenischen Lesung war.) Aber ehrlich: Mit ungefähr 30 Leuten, also Freunden und Familie, die heute Abend dabei waren. In der eigenen Stadt so was zu feiern, ist wirklich toll. Das krieg ich nicht noch mal hin.

——–

Bildergalerie oben mit allen Stückemarkt-Autorinnen und -Autoren (von links nach rechts): Konradin Kunze, Mario Salazar, Benjamin Lauterbach, Anne Lepper, Małgorzata Sikorska-Miszczuk, Dmitrij Gawrisch, Rebecca Christine Schnyder, Juri Sternburg