Artikel-Schlagworte: „Talentetreffen“


Talentetreffen 2011

von

Seit 2006 laden die tt Talenteplattformen die ehemaligen Talente für einen Vernetzungstag, das Talentetreffen, ins Haus der Berliner Festspiele. In diesem Jahr diskutierten mehr als 120 Teilnehmer über Rollenzuschreibungen im Theaterbetrieb, als Künstler, aber auch bezogen auf Geschlechterbeziehungen. Die Einführungsreden der argentischen Schauspielerin Maricel Álvarez und des Schauspielerregisseurs Herbert Fritsch eröffneten das Spielfeld: weg von Dichotomien (Álvarez), kritisch sein gegenüber Anweisungen (Fritsch). Ihre persönlichen Standpunkte zum Motto der Minikonferenz „Gender your role“ stellten Alumni in Tischgesprächen vor. Anstatt eines Tagungsberichts haben wir eine Bildergalerie mit vielen Menschen und einigen Positionen zusammengebaut. Wer noch Ergänzungen hat: Kommentare und Bemerkungen bitte bei uns lassen.

Über die tt Genderdebatte hat Leo Lippert ausführlich in seinem Beitrag nachgedacht.


Von der Rolle

von

Standpunkte erwünscht. Foto: Ute Döring

Was wäre das Theater ohne Gespräche, Gerüchte, Debatten, Netzwerke, Prunk und Pomp und Identitätsspielchen? Heute heirateten Kate und Bill, morgen gibts ein Laptop-Wedding. Was das ist? Eines der vielen neuen Formate auf der Kurzkonferenz der drei tt Talenteplattformen Internationales Forum, Stückemarkt und tt-Blog, am 13. und 14. Mai, für ehemalige „Talente“, aber auch externe, die sich für das diesjährige Thema „gender your role“ interessieren. Der Schauspieler und Regisseur Herbert Fritsch und die argentinische Schauspielerin Maricel Alvárez halten Impulsreferate, danach gehts an Tischgesprächen, geleitet von Ehemaligen, weiter.

Die Teilnahme am Talentetreffen ist kostenlos, Anmeldeformulare und weitere Informationen finden sich unter diesem Link.