Über Karl Wolfgang Flender

Karl Wolfgang Flender, 1986 in Bielefeld geboren, studiert „Literarisches Schreiben" an der Universität Hildesheim. Preisträger beim fm4-Literaturwettbewerb 2011, Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Hat am Forum Junger Theaterkritiker der Wiesbadener Biennale „Neue Stücke aus Europa" 2010 teilgenommen und war Chefredakteur von Festivalzeitung und -blog beim 100°-Festival 2011 am HAU Berlin. http://hochklutur.wordpress.com

Das war das TT 12 für mich: ein Kollektiv-Beitrag

Dies ist ein Kollektiv-Beitrag des Theatertreffen-Blogs. Streng nach René Polleschs Definition aus „Kill your Darlings! Streets of Berladelphia“ müssten wir unseren „lockeren Haufen“ aber wohl eher als „kapitalistisches Netzwerk“ bezeichnen. Dieses wir besteht im Kern aus sechs Bloggern. Zwei Gast-Blogger... weiterlesen »

Mit zehn Jahren Verspätung

Der 3sat-Preis hat eine turbulente Vergangenheit. Wir rekapitulieren kurz um die heutige Preisverleihung auch richtig einordnen zu können: 2009 kämpfte Claus Peymann beim „Preiskampf“ live im Fernsehen um die Durchsetzung und prügelte schließlich gemeinsam mit Bernd Sucher die „Weibsteufel“ durch.... weiterlesen »

Interview mit Thomas Oberender

Thomas Oberender, der Intendant der Berliner Festspiele, steht am offenen Fenster und raucht eine Zigarette. Kaffee kann er leider keinen mehr anbieten, der ist schon bei den heutigen Sitzungen draufgegangen. Vor dem nächsten Termin hat er eine halbe Stunde Zeit... weiterlesen »

Ihr Tag mit dem TT (15)

Heute gibt es beim Theatertreffen weitere Vorstellungen von „Before Your Very Eyes“ und „Hate Radio“. Leider neigt sich das Festival nun dem Ende zu, nur die Premiere von „Platonov“ steht morgen noch bevor. Zeit, schon mal einen kurzen Blick zurück zu... weiterlesen »

Traumatisches Theater

Sprachlos verlassen die Zuschauer den Theatersaal. Eine seltsame Bedrückung  liegt in der Luft. Einer sagt zu seiner Freundin: „Das mit dem Biertrinken können wir jetzt wohl vergessen.“  Dann schweigt er wieder. Beim anschließenden Publikumsgespräch wird klar: „Hate Radio“, das eine... weiterlesen »

Klassenfahrt mit Kulturpolitikern

In diesem Jahr wird das Forumsprogramm beim Theatertreffen zum ersten Mal durch das Forum Kulturpolitik ergänzt. In Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung wurden dreizehn Kulturpolitiker aus ganz Deutschland für ein Wochenende nach Berlin eingeladen, um sich über Kulturpolitik auszutauschen, Impulse für... weiterlesen »

Ihr Tag mit dem TT (9)

Der heutige Samstag wird wortwörtlich beherrscht von der Hamburger „Faust I und II“-Marathon-Inszenierung. Heerscharen von Samstagsausflüglern werden in den Pausen den Garten der Festspiele bevölkern und bei Bratwurst und Bier dieses Theaterevent feiern. Aber Vorsicht: es wird postdramatisch. In einem Fiebertraum... weiterlesen »