Faust I+II, mit Pinsel und Papier

Nach der gut achtstündigen Aufführung von Faust I+II gab es noch ein Publikumsgespräch. Auf dem Podium war natürlich auch  Regisseur Nicolas Stemann, der im Gespräch die Vermutung aufstellte, dass Goethe Faust II beenden musste, weil er im Begriff war zu... weiterlesen »

Mein schwarzes Blatt „Macbeth“

Eigentlich gehe ich am liebsten wie ein weißes, unbeschriebenes Blatt ins Theater: unvorbereitet, ohne spezifische Erwartungshaltung, offen und gespannt auf alles, was da kommen mag. Im Fall von „Macbeth“ gestaltete sich das aber schwierig: weiterlesen »

Startklar!

Nur noch zwei Tage bis zur ersten Inszenierung. Wir Blogger haben uns aus ganz Deutschland heute schon in den Redaktionsräumen in Berlin versammelt und richten unsere Augen nun aufs Festival – ab sofort berichten wir täglich mit allen verfügbaren Werkzeugen... weiterlesen »

Erste Blicke

Was sehe ich, wenn ich lese? Eine visuelle Auseinandersetzung mit den Titeln der ausgewählten Inszenierungen, in nicht-wertender, weil alphabetischer Reihenfolge. So wie bei der TT Pressekonferenz.   weiterlesen »