„Die heilige Johanna der Schlachthöfe“. 28 Zeilen schlechte Laune

Titel, Autor, Entstehungsjahr: „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“, Bertolt Brecht, 1931. Handlung: Johanna kämpft für die Opfer der Wirtschaftskrise und geht an der Schlechtigkeit der Welt zugrunde. Erster Satz: Wir sind siebzigtausend Arbeiter in den Lennoxschen Fleischfabriken und wir können keinen Tag ... weiterlesen »

Tag 2

1. Nach der gestrigen „Medea“-Premiere trenne ich mich leichten Herzens vom zentimeterdicken Stapel Wikipedia-Halbwissen der Vorlage. 2. Heute abend ab 22.30 Uhr heißt es wieder mal: das digitale Ich mit der Wirklichkeit abgleichen. Konkret: Wir Blogger treffen die Stipendiaten des Internationalen ... weiterlesen »

Sex und Brez'n

Es ging los: Michael Thalheimers „Medea“ eröffnete gestern das 50. Theatertreffen in Berlin, Haus der Berliner Festspiele, Wilmersdorf. Glanz! Glamour! Prominenz! Unsere Kolumnistin, also ich, mischte sich unter das Premierenpublikum: Keine Angst vor den Niederungen des Boulevardjournalismus! Ihre partielle Gesichtsamnesie ... weiterlesen »

Wer bloggt im Mai?

Das ist die TT-Blog-Redaktion 2013: Eva Biringer betreibt als Eva Perla seit 2010 ihr Blog Milchmädchenmonolog zu den Themen „Kunst, Theater, Literatur, Film und allem, was aufschreibenswert erscheint“. Sie studierte Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften in Berlin und Wien und hospitierte in den ... weiterlesen »