Was war und was wir uns wünschen!

Nach 18 Tagen Theater, Diskussionen und schlaflosen Nächten zieht das TT-Blog-Orchester kollektiv Bilanz. Herzliche Begrüßung des Blog-Orchesters mit Blümchen. Bestechungsversuch? Eröffnung T. Oberender: „Theater ist das Leitmedium eines neuen Zeitalters.“ wtf? Zement: Heiner Müller und Dimiter Gotscheff sprechen zu uns. Auferstehung der Toten? Trophäe wurde von Ai Weiwei gestaltet. Alles wirklich selbstgemacht? Amphitryon, eine einzige… Was war und was wir uns wünschen! weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in TT-Blog

„Die Grenzen müssen aufgehoben werden" – Ein Interview mit Journalistin Maike Hank

Manuel Braun traf während des Theatertreffens verschiedene Persönlichkeiten, um über das Verhältnis von Theater und Netz zu sprechen. Darunter waren z.B. Johan Simons und Ada Blitzkrieg. Nun unterhielt er sich mit der Journalistin Maike Hank darüber. Ich treffe mich mit Maike Hank in einer Berliner Eckkneipe. Seit Jahren lese ich sie auf Twitter und freue mich wahnsinnig, sie endlich… „Die Grenzen müssen aufgehoben werden" – Ein Interview mit Journalistin Maike Hank weiterlesen

Herbert Fritschs „Ohne Titel" – ein Abend über das Foyer?

„Ohne Titel Nr.1 / Eine Oper von Herbert Fritsch“ Regie: Herbert Fritsch Premiere: 22. Januar 2014, Friedrichstadt-Palast Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Handlung: Witzigkeit kennt keine Grenzen! Anzahl der platten Witzchen: viele Rekordverdächtig: Regisseur trägt Brett am Kopf zum Schlussapplaus Ich habe mich sehr gefreut auf diesen Abend, denn von Herbert Fritschs Inszenierung „Murmel Murmel“ hab ich… Herbert Fritschs „Ohne Titel" – ein Abend über das Foyer? weiterlesen

Kollektivkritik zu „Reise ans Ende der Nacht"

„Die Reise ans Ende der Nacht“ nach Louis-Ferdinand Céline Regie: Frank Castorf Premiere: 31. Oktober 2013, Residenztheater München Handlung: episodischer Taumel entlang der Ränder der Gesellschaft Anzahl der Hühner: eins Rekordverdächtig: die ersten Zuschauer verlassen nach 22 Minuten den Saal Nach „Zement“ reiste das Münchner Residenztheater mit „Reise ans Ende der Nacht“ nun ein zweites Mal für das 51. Theatertreffen an.… Kollektivkritik zu „Reise ans Ende der Nacht" weiterlesen

Ada Blitzkrieg – Ein Interview über Theater und Wurstspezialitäten

Ada Blitzkrieg geht nicht ins Theater, denn sie ist ihre eigene Institution. 22.000 Menschen wollen täglich via Twitter an ihrem Leben und ihren Gedanken teilhaben. (Zur Orientierung, das sind soviele Follower wie die Follower der Twitteraccounts von Residenztheater, Münchner Kammerspiele, Schaubühne, Thalia Theater und der Bayerischen Staatsoper zusammen, wenn man ausschließen würde, dass es nicht… Ada Blitzkrieg – Ein Interview über Theater und Wurstspezialitäten weiterlesen

William Cohn sendet Grüße von der re:publica

Alle Jahre wieder! Aktuell findet sie wieder statt, die re:publica, die Konferenz rund um das Web 2.0.  Manuel Braun war dabei und traf dort William Cohn, die bekannte Stimme von Roche & Böhmermann und dem Neo Magazin. Im Rahmen der #neoSprechstunde besprach Cohn die Mailboxen von Konferenzteilnehmern. Da er sich aber so selten selbst anruft, um in den Genuss… William Cohn sendet Grüße von der re:publica weiterlesen

„Onkel Wanja" – Zigarettenkritik

Nach der Vorstellung trafen sich Felix Ewers und Manuel Braun, um bei einer Zigarette kurz über das eben Gesehene zu sprechen. Steckbrief zu „Onkel Wanja“ von Anton Tschechow Regie: Robert Borgmann Premiere: 27. Oktober 2013, Schauspiel Stuttgart Handlung: Depression und Lethargie auf Onkel Wanjas Landgut Anzahl der Neonsonnenstrahlen: 16 Rekord: Dehnung der Zeit

Kollektivbeitrag zur Konferenz „Theater & Netz"

Das TT-Blog-Orchester nahm geschlossen am zweiten Veranstaltungstag von „Theater & Netz“ teil. Die Konferenz fand im Mai 2013 zum ersten Mal statt und wurde nun erneut von nachtkritik.de und der Heinrich Böll Stiftung organisiert. Nachdem die Zelte in Sascha Kriegers Bloggers‘ Space neben den TT-Alumni-Bloggern Clemens Melzer und Eva Biringer (beide werden uns auch in diesem Jahr… Kollektivbeitrag zur Konferenz „Theater & Netz" weiterlesen

„Das Internet ist keine Litfaßsäule"

TT-Blogger Manuel Braun mit „Das Theater ist keine Litfaßsäule“ über das Theater und seinen ausbaufähigen Umgang mit dem Internet.  Das Theatertreffen-Blog 2014 versucht in diesem Jahr erstmals alle schriftlich verfassten Texte auch als Audiobeiträge zu präsentieren. Den vorliegenden hat die Schauspielerin Sandra Schreiber  freundlicherweise für uns eingelesen.  

„Das Internet ist eine völlig neue Schiene" – Johan Simons

„Herr Simons, wie sehen Sie das mit dem Internet, gibt es dort einen künstlerischen Raum für Theater?“ Der Intendant der Münchener Kammerspiele Johan Simons hat heute den Theaterpreis Berlin der Stiftung Preußische Seehandlung erhalten. Das kurze Interview wurde heute nach der Preisverleihung auf einer Hollywood-Schaukel geführt.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in TT-Blog, Video

Das Internet ist keine Litfaßsäule

Als die Bayerische Staatsoper im März diesen Jahres die „filmische Oper“ „River of Fundament“, den sechsstündigen, und damit längsten Opus in der Geschichte des Hauses zeigte, fragten sich viele: ist das nun Film, Performance, Kunst oder Oper und gehört das hier her? Denn die Arbeit des amerikanischen Künstlers Matthew Barney kommt ohne einen einzigen Sänger… Das Internet ist keine Litfaßsäule weiterlesen

„Zement". Eröffnung als Anrufung der Toten

Gestern Abend wurde das Theatertreffen im Haus der Berliner Festspiele eröffnet. Das TT-Blog-Orchester war dabei und die Blogger schildern hier ihre Eindrücke vom Abend. „Das Theatertreffen wird dieses Jahr so interessant wie nie“, so versprach Thomas Oberender, Intendant der Berliner Festspiele, vor dem ausverkauften Haus. Die Vorfreude, das spürte man gestern im Saal, war groß.… „Zement". Eröffnung als Anrufung der Toten weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Zement

„Zement”. Eröffnung als Anrufung der Toten

Gestern Abend wurde das Theatertreffen im Haus der Berliner Festspiele eröffnet. Das TT-Blog-Orchester war dabei und die Blogger schildern hier ihre Eindrücke vom Abend. Das Theatertreffen-Blog 2014 versucht in diesem Jahr erstmals alle schriftlich verfassten Texte auch als Audiobeiträge zu präsentieren. Den vorliegenden hat die Schauspielerin Sandra Schreiber  freundlicherweise für uns eingelesen. Der Text von Manuel Braun. Der… „Zement”. Eröffnung als Anrufung der Toten weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Audio, Zement

Nervös vor dem Startschuss

Kurz vor der Eröffnung wird für den Startschuss im Festspielgarten geübt. Die Pistolen sind Teil der Inszenierung „Zement“ von Dimiter Gotscheff, die das Festival eröffnete.

Manuel Braun

Geboren 1987 in Rosenheim. Bis 2010 Regieassistent am Münchner Volkstheater. Seitdem freier Regisseur und Videokünstler unter anderem am Badischen Staatstheater und Nationaltheater Mannheim. Spielt mit der Digitalisierung von Theater und erschuf den theatralen Film. Als Internetkind der ersten Stunde unterstützte er in dieser Funktion unter anderem das Residenztheater München bei der ersten Twitter-Theater-Woche. Er mag… Manuel Braun weiterlesen