„Onkel Wanja” // Visuelle Auseinandersetzung

OnkelWanja

Langsamkeit und Leere vereinnahmen die Bühne. Allein das Zirpen der Grillen und ein paar Gartenstühle erinnern an Tschechows Landhausidylle und lassen Raum für das intensive Spiel der Darsteller.

Onkel Wanja, Felix Ewers, 2014, 900 x 1125 px
Mehr Visuelles von Felix unter www.weissreflex.de

Eine fortlaufende Serie.

Teil 1 zu „Zement“

Felix Ewers hat außerdem mit Manuel Braun in einer Zigarettenkritik über die Inszenierung gesprochen.
Jannis Klasing sah die zweite Aufführung, in der das Publikum zur Pause buhte. Seine Kritik finden Sie hier.