TOP/FLOP Inszenierungen für das Internationale Forum

Die Stipendiaten des Forums nennen ihre jeweiligen TOP und FLOP Inszenierungen des Theatertreffens 2015 (ohne BAAL in der Regie von Frank Castorf).

Das Erbe der Schuld: die unverheiratete

Familiy values - die unverheiratete © Georg Soulek

Von der Schuld der Elterngeneration: Eine Kritik zu Ewald Palmetshofers Theaterstück „die unverheiratete“ in der Inszenierung von Robert Borgmann.   Vor dem rotsamtenen Theatervorhang stehen sie – das Empfangskommitee für den heutigen Theaterabend. Ein allwissendes Moiren-Quintett. Die Locken und Zöpfe verspielt frisiert, die biedermeier’sche Damentracht aus besticktem Spitzenstoff mit seidenen Bändern festgezurrt. Es ist ein… Das Erbe der Schuld: die unverheiratete weiterlesen

Was zur Hölle, Publikum!

Édouard Manet. Music in the Tuileries. Oil on canvas, 1862. National Gallery, London [Source: Wikipedia

Was zur Hölle, Publikum! „die unverheiratete“ von Ewald Palmetshofer titelt der Spielplan. Was gezeigt wurde, ist die eine, was im Anschluss an die Inszenierung diskutiert wurde, die andere bemerkenswerte Form an diesem Abend. Es ist gang und gäbe, dass im Anschluss an die Inszenierung die Beteiligten der Produktion Rede und Antwort stehen. Der Foyer-Gedanke ist… Was zur Hölle, Publikum! weiterlesen

Stefanie Reinsperger // Burgtheater

Eingeschlagen wie ein Komet sei sie, die Reinsperger Stefanie, Schauspielerin an der Wiener Burg und Darstellerin in gleich zwei Inszenierungen der Theatertreffen-Auswahl. In „die unverheiratete” in der Regie von Robert Borgmann spielt sie die Enkelin einer Nazi-Denunziantin, in Dušan David Parízeks „Die lächerliche Finsternis” gibt sie unter anderem „einen schwarzen Neger aus Somalia”. Das ist ja… Stefanie Reinsperger // Burgtheater weiterlesen