Kategorie: Die Borderline Prozession

First World Problems

Our author looks back at the opening weekend’s productions – and discovers two bold, but utterly different artistic positions about the state of things.

First world problems: addicted to Netflix, trying to meet a refugee while writing a dissertation about refugees, low-key gambling addiction. But. The disintegration of American democracy, the free press, the EU: these, too, are first world problems. Capitalism is a first world problem. Weiterlesen

Glossar der Gleichzeitigkeiten

Die Borderline Prozession. Theaterkritik von Katharina Alsen

Für das multimediale Dauergewitter der Dortmunder „Borderline Prozession“ wurde eine eigene Spielstätte errichtet. Berechtigter Aufwand für ein neues Totaltheater?

Ein erstes Briefing findet noch vor dem Eintritt in die lichtscheue Szene statt: „Liebes Publikum!“, so die verheißungsvolle Anrede auf den Monitoren am Eingang, „es gibt nichts zu verstehen, aber viel zu erleben!“. Aha, ein gebrochenes Credo neoliberaler Erlebnisindustrien. Das sitzt. Weiterlesen