Kategorie: Internationales Forum / Shifiting Perspectives / Specials

Hören Sie Ihr Bauchgefühl?

Künstlerische Intervention beim Theatertreffen Text von Katharina Alsen

Ein Pausenfüller mit Nachwirkung: Unsere Autorin über fünf Minuten einer künstlerischen Intervention, die sie mehr beeindruckten als mancher Drei-Stunden-Abend.

KONTRASTMITTEL prangt in Versalien auf den grünen und braunen Plastikflaschen. Die Etiketten werfen Falten. Routiniert greife ich nach der alkoholfreien Version, lasse mir von der hilfsbereiten Ärztin hinter dem Tresen ein Glas mit viel Kohlensäure einschenken. Halbvoll reicht, schließlich ist es nicht mein erstes. Weiterlesen

Tableau Svalbard

Nach einem Fotoshooting mit den Mitgliedern der Svalbard Company, die mit „All Genius All Idiot“ beim Theatertreffen vertreten war, stellten unsere Autor*innen fest: Moderner Zirkus, Foto und Illustration können gut miteinander.

 

„We need the European theatres to support us!“

Das Internationale Forum ist ein zweiwöchiges  Programm für professionelle Theatermacher*innen bis 35 Jahre, die künstlerisch im Bereich Schauspiel arbeiten. Die Plattform beinhaltet den Besuch der Inszenierungen, Workshops mit zum Festival eingeladenen Theaterschaffenden und ein Rahmenprogramm. 2017 waren 38 Künstler*innen aus 23 Ländern zum Internationalen Forum eingeladen. Eine von ihnen ist Heves Duygu Tüzün. 2010 gründete sie mit anderen Künstler*innen das Theater ikincikat in Istanbul, in dem sie seitdem als Schauspielerin und Programmdirektorin tätig ist.

TT-Blog: Sometimes we see a group of you Forum participants passing by, in discussion, and then we wonder: What are they actually doing all day long? Weiterlesen

Free Hugs in a One-Room Democracy

Can free hugs make a better world? Probably not. But they do feel good. Berlin’s Social Muscle Club invited guests from their now-global network to host a Give-and-Take performance as part of the new „Shifting Perspectives“ platform.

2004: I was walking down the streets of the Upper West Side when I saw two people (I think their names were Ted and Liz?) sitting outside a bank on little stools next to a folded cardboard sign. It read: TALK TO ME. They didn’t want money, or a signature on a petition. They just wanted to talk. Weiterlesen

Reisen zu vergessenen Erinnerungsorten

„Fin de Mission“, ein Gastspiel im Rahmen von Shifting Perspectives, präsentierte eine deutsch-kamerunische Überschreibung von Heiner Müllers „Der Auftrag“ – zum Gedächtnis der Sklaverei.

Es wird bis eine Minute vor Beginn geprobt. Zeit ist begrenzt, sie muss genutzt werden. Vor allem in der Aufmerksamkeitsökonomie dieses „Shifting Perspectives“-Wochenendes. Zeit also für eine Cola und Grundsätzliches. Weiterlesen

Ein Vertrag als Klangrede

Das Economic Partnership Agreement zwischen der EU und ehemaligen Kolonien als Gegenstand eines Konzerts? Eindrückliches von der Hinterbühne.

Freitag, 17 Uhr. An jeder Ecke finden künstlerische Interventionen (was ist daran eigentlich intervenierend?) statt, Besucher*innen hasten, den Programmflyer in der Hand, durch das Foyer. Weiterlesen

Tapsig voran ins Neuland

Wo beginnt das Neue? Die Frage treibt das Theatertreffen auch in diesem Jahr um. Vielleicht ja beim ersten Virtual-Reality-Theater made in Holland?

Zu später Stunde finden sich Nachtschwärmer vor der Seitenbühne des Berliner Festspielhauses ein. Das Publikum ist durchschnittlich um die 30 und „es gibt Ohrenstöpsel“, merkt die Kartenabreißerin an. Im Saal wird es voll, ein bisschen wie in einem Berliner Techno Club. Nur ganz so spät ist es an diesem Dienstagabend noch nicht – nicht einmal Mitternacht. Weiterlesen