Zitate des Tages

16. Mai 2017

„Trinken und schminken, beides zur gleichen Zeit, habe ich noch nie gesehen die Nummer. Hat mich wirklich beeindruckt.“                                                Adam aus „Adam und die Deutschen (Die Mühle) von Tine Rahel Völcker

13. Mai 2017

„Ich habe eigentlich noch ’ne Karte für eine Vorstellung heute Abend. Aber Karl würde lieber in die Badewanne.“
Zuschauerin vor der Stückemarkt-Lesung von „Zelle Nummer“

11. Mai 2017

„Nur sich zu verlieben macht noch ein bisschen mehr Spaß als Kunst.“
Joachim Kaiser (1928-2017)

07. Mai 2017

„Ich habe nichts dagegen, wenn Leute etwas tun, was sie nicht können. Das ist mein Prinzip. Es kann auch jemand ein Theater übernehmen, obwohl er’s nicht kann.“
Herbert Fritsch in seiner Dankesrede anlässlich der Verleihung des Berliner Theaterpreseises 2017

26. April 2017

„Heraus käme ein dimensionsloser Quotient der Publikumsnähe:
[(LB + Kint) + AD] × 100%“
TT-Bloggerin Corinna von Bodisco in ihrem Artikel „Sukkulenten & Quotienten“

 

 

 

Archiv: Theatertreffen 2016

22. Mai 2016

„From now to the end of consciousness, we are stuck with the task of defending art. We can only quarrel with one or another means of defense.“
Susan Sontag, „Against Interpretation“

19. Mai 2016

„In Wien habe ich mal Klaus Maria Brandauer in ‚Nathan der Weise‘ gesehen.“ – „Ah. Peter Stein?“ – „Der sagt mir nix.“
Aus einer außerplanmäßigen Redaktionssitzung gegen Ende des Festivals

17. Mai 2016

„Wir waren immer der Meinung: Das wird toll. Obwohl wir eigentlich gar keinen Grund dafür hatten“
Roland Koch beim Publikumsgespräch zu „John Gabriel Borkman“

14. Mai 2016

„Ich will nichts Anderes, ich will mehr Senf!“
Martin Wuttke als John Gabriel Borkman in der Inszenierung von Simon Stone

12. Mai 2016

„Sie sind Opfer des Stücks geworden…“
„Ein Volksfeind“-Hauptdarsteller Markus Scheumann beim Publikumsgespräch an die Zuschauer*innen

10. Mai 2016

„Man sollte eben niemals seine beste Hose anziehen, wenn man für Freiheit und Wahrheit kämpfen will.“
– Doktor Stockmann in Henrik Ibsens „Ein Volksfeind“

09. Mai 2016

„Der Fritzl-Raum ist das Unterbewusstsein der europäischen Gemeinschaft.“
– „Tyrannis“-Regisseur Ersan Mondtag beim Publikumsgespräch am 09. Mai.

08. Mai 2016

„Also das war jetzt anders als erwartet.“
– Eine Besucherin unmittelbar nach der Premiere von „Tyrannis“

06. Mai 2016

„Wir lieben Eure Probleme!“
— Patrick Joseph in „Schiff der Träume“

02. Mai 2016

„Ich dachte, bevor alle sagen: Goethe? Kenn ich doch aus dem Film ‚Fack ju Göhte‘, möchte ich den Berlinern gerne zeigen, dass das doch ein relativ bedeutender deutscher Denker und Literat war.“
— Frank Castorf über seinen geplanten Volksbühnen-Abschied mit „Faust II“. Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung vom 30. 04. 2016.

04. Februar 2016

„Über eine der eingeladenen Inszenierungen waren wir uns alle einig: ‚der die mann‘.“
— Barbara Burckhardt (TT-Jurorin) im nachtkritik.de-Interview vom 04. 02. 2016