Don Carlos * Friedrich Schiller

Published by

Johanna von Stülpnagel

Geboren im beschaulichen Voralpenland begann meine Reise durch die Fakultäten der Universitäten direkt nach dem Abitur: Germanistik (München), Design for Communications (London), Kunstgeschichte und Philosophie (Berlin). Zwei Abschlüsse später widmete ich mich dem Schreiben von Kurzgeschichten (www.redenswinger.de), den Lesebühnen und der Gründung eines neuen Berliner Stadtmagazins (www.bierstattblumen.de). Das Illustrieren hat sich quasi durch die Hintertür mit eingeschlichen - meine Zeichnungen sind das krakelige "Sahnehäubchen" der Kurzgeschichten. Ungelenk und scheinbar zufällig entstanden auf endlos weißem Hintergrund, eröffnen sie ein kleine Parallelwelt - als Antithese des Textes, als ironischer Kommentar oder schlicht als Ausdruck für das, was kein Wort je so gut beschreiben könnte.

4 thoughts on “Don Carlos * Friedrich Schiller”

  1. How can the audience start a discussion about didactic and dialectic??? What has one to do with the other?
    And why is it bad to be didactic? — sometimes that’s a good thing. Especially when being didactic touches the audience 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *