Twitter Logo Facebook Logo Instagram Logo

Prominent dabei

Das Theatertreffen ist das Theater-Event des Jahres! Zur Eröffnungsinszenierung von Christoph Schlingensiefs „Die Kirche der Angst vor dem Fremden in mir“ am 1. Mai kamen unzählige Berliner Prominente zum Haus der Berliner Festspiele.

Fritzi Haberlandt. Foto: Jan Zappner

Schauspielerin Fritzi Haberlandt im Zebrakleid und schön wie immer: "Ich bin hier, weil ich natürlich das Stück von Christoph sehen wollte. Ich fand es schön, weil es ein kleinerer Rahmen war, da ja in die Kirchenbänke nicht so viele Leute passen." Foto: Jan Zappner

Anna Postels hat sich für die tt-Blog-Redaktion unter das Premierenpublikum gemischt und die Stimmen der Berühmtheiten eingefangen: von der Schauspielerin Fritzi Haberlandt, von TV-Koch und Moderator Alfred Biolek, vom Intendanten der Berliner Schaubühne Thomas Ostermeier und der Publizistin Lea Rosh.

zp_eroeffnung_25_450

Moderator Alfred Biolek (schick im braunen Anzug) ist begeistert vom Theatertreffen: "Niemand kann durch ganz Deutschland reisen und sich alles anschauen. Und Deutschland ist ja das einzige Land auf der Welt, wo es so viele Theater gibt und so viele gute Theater!" Foto: Jan Zappner

Thomas Ostermeier. Foto: Jan Zappner

Schaubühnen-Intendant Thomas Ostermeier kam in angesagter Lederjacke zur Eröffnung: "Ich bin hier, weil mich der Schlingensief-Abend interessiert hat, und ich bin auch sehr froh, dass ich da war. Es war toll und sehr beeindruckend!" Foto: Jan Zappner

Lea Rosh. Foto: Jan Zappner

Publizistin Lea Rosh liegt mit ihrer XXL-Jacke voll im Trend: "Also für die, die Karten bekommen und hier rein können, ist es natürlich eine wunderbare Gelegenheit, die ausgesuchten Theaterstücke sehen zu können. Für mich ist das eine sehr wichtige und wunderbare Veranstaltung." Foto: Jan Zappner

–––

Anna Postels

Alle Artikel


–––

Diskussion

Beteilige Dich mit einem Kommentar an der Diskussion!

–––
  1. 1.

    Ostermeier als Handaufleger! Dem deutschen Theater naht (droht?) Heilung…

    von Ein Fan
    –––