Twitter Logo Facebook Logo Instagram Logo

Warum wurde der 1. Mai nicht zum tt09 eingeladen?

Während in der Schaperstraße die Prosecco-Gläschen klangen, warf ich mich als „embedded journalist“ auf das raue Kopfsteinpflaster Kreuzbergs, um den anderen Pflastersteinen von oben auszuweichen.
Nichts sollte mich dabei stoppen herauszufinden, warum der 1. Mai schon wieder nicht zum Theatertreffen eingeladen wurde. Die Künstler heulten, die Jury schwieg; da hilft nur eine neue Strategie fürs nächste Jahr.

[media id=44 width=430 height=320]

–––

Matthias Weigel

Matthias Weigel, geboren 1986 in Marktredwitz, studierte in Erlangen Theater- und Medienwissenschaft. Er arbeitet als Redakteur bei nachtkritik.de und ist Projektleiter Second Screen für die Serie About:Kate (Arte) bei Ulmen Television.

Alle Artikel


–––

Diskussion

Beteilige Dich mit einem Kommentar an der Diskussion!

–––
  1. –––
  2. 2.

    haha
    sehr lustig
    besonders der trockene kommentator…
    ich fand das interview mit dem polizisten ja am besten… ob der überhaupt weiß dass es ein theatertreffen gibt?—
    viel spaß euch noch 😉

    von Laura
    • dankeschön! den polizisten habe ich bestimmt nur im falschen moment erwischt, wahrscheinlich war er nur abgelenkt durch die zahlreichen performativen akte der demonstranten und die steinige materialität der straße.
      und dass es ein theatertreffen gibt wissen wahrscheinlich eh die wenigsten.

      von Matthias Weigel
      –––
    –––
  3. 3.

    *Zynismus is auch keine Lösung* … ob die Einlasskontrolle die
    Pflastersteine in den Gucci-Imitaten der Kritiker-Gattinnen bemerkt hat … das Leben ist eben kein Wunschkonzert

    von wannermann
    –––