Fazit

Die acht diesjährigen Theatertreffen-Blogger haben Nachlese gehalten. Hier geben sie ihre ganz persönliche Rückschau auf 22 Tage Kulturjournalismus im Netz: die Zeit, die bleibt.

Blogger-Pyramide: Kim Keibel, Judith Liere, Anna Pataczek, Alexandra Müller, Elisabeth Hamberger, Shane Anderson, Kai Krösche, Fußball (von links nach rechts, im Foto fehlt Barbara Behrendt) Foto: Selbstauslöser/Kim Keibel

Continue reading Fazit

Die tt-Jury-Schlussdiskussion

In der traditionellen Abschlussrunde des Theatertreffens stellen sich alle sieben Juroren den kritischen Fragen des tt-Publikums.

Wir waren dabei und haben live für Sie mitgebloggt. Continue reading Die tt-Jury-Schlussdiskussion

Herzzahl: Mitgemacht

Gesehen, gedacht, gepunktet. Direkt nach jeder tt-Premiere beurteilen wir die Inszenierung in vier Kategorien. Am nächsten Tag folgt eine ausführliche Kritik.

Heute: “Die Kontrakte des Kaufmanns”

* STEHAUFMÄNNCHEN // ♥ ♥ ♥ ♥ //

* COUNTDOWN // ♥ ♥ ♥ _ //

* CASHFLOW // ♥ ♥ ♥ _ //

* ANLAGEBERATUNG // ♥ ♥ ♥ _ //

Live-Ticker um den Preiskampf zum 3sat-Theaterpreis

Am Samstag Abend wurde der 3sat-Theaterpreis verliehen – vor Publikum und live übertragen auf 3sat. In der Jury: Schriftstellerin Juli Zeh, Schauspieler Burghart Klaußner und die beiden Kritiker Tobi Müller und Christopher Schmidt. Ringrichterin: Tita von Hardenberg. Die Spielregeln: 60 Minuten Zeit um sich auf eine „herausragende künstlerische Leistung aus dem Kreis der zum Theatertreffen eingeladene Inszenierungen” zu einigen. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert – und ging an Annette Paulmann und Paul Herwig, die Hauptdarsteller in “Kleiner Mann – was nun?” in der Inszenierung von Luk Perceval.

Wir haben live mitgebloggt. Continue reading Live-Ticker um den Preiskampf zum 3sat-Theaterpreis

Herzzahl: Gegessen

Gesehen, gedacht, gepunktet. Direkt nach jeder tt-Premiere beurteilen wir die Inszenierung in vier Kategorien. Am nächsten Tag folgt eine ausführliche Kritik.

Heute: “Der goldene Drache”

  • SAUEREI // ♥ ♥ ♥ ♥  //
  • TRANSGENDER // ♥ ♥ ♥ ♥ //
  • SYMBOLHAFTIGKEIT // ♥ ♥ ♥ ♥ //
  • GESCHMACKSVERSTÄRKER // _ _ _ _ //

Die Hölle, das sind die anderen

Bei so manchem Theaterbesuch spielen sich die wahren Dramen nicht auf der Bühne, sondern im Zuschauerraum ab. Auf engstem Raum sitzt man dort mit Wildfremden Arm an Arm, Knie an Rücken – und kommt oft auch Menschen nah, zu denen man eigentlich lieber Abstand gehalten hätte. Die tt-Blogredaktion hat die nervigsten, ekligsten und skurrilsten Begegnungen in Parkett, Loge und Rang gesammelt. Kommentieren Sie mit und berichten Sie uns von den Erlebnissen, auf die Sie lieber verzichtet hätten!

Erst denke ich noch, vor mir sitzt ein Banause. So schamlos wie der vor sich hinpennt, wie der Kopf sich langsam nach vorne senkt. Aber dann rutscht der ganze Oberkörper nach, er kippt zur Seite wie ein nasser Sack. Der Zuschauer ist ohnmächtig geworden. Ich habe das nicht nur einmal gesehen, nicht zweimal, nicht dreimal. Mindestens viermal. Manchmal unterbrachen die Schauspieler ihr Spiel und warteten, bis der arme Mensch hinausgetragen wurde. Manchmal merkten sie es gar nicht. Ich weiß bis heute nicht, ob es das Theater ist, das die Zuschauer so sehr überwältigt. Oder ob es einfach an der stickigen Luft liegt. Ich fürchte ja, eher letzteres. (Anna Pataczek)

Continue reading Die Hölle, das sind die anderen

Herzzahl: Gekauft

Gesehen, gedacht, gepunktet. Direkt nach jeder tt-Premiere beurteilen wir die Inszenierung in vier Kategorien. Am nächsten Tag folgt eine ausführliche Kritik.

Heute: “Liebe und Geld”

* ROMANTIK // ♥ ♥ ♥ _ //

* PRODUCTPLACEMENT // ♥ ♥ _ _ //

* GEFÄLLIGKEIT // ♥ ♥ ♥ ♥ //

* SUSANNE WOLFF // ♥ ♥ ♥ ♥ //

Herzzahl: Prekär

Gesehen, gedacht, gepunktet. Direkt nach jeder tt-Premiere beurteilen wir die Inszenierung in vier Kategorien. Am nächsten Tag folgt eine ausführliche Kritik.

Heute: “Die Schmutzigen, die Hässlichen und die Gemeinen“

* FILMTREUE // ♥ _ _ _ //

* ZOOFAKTOR // ♥ ♥ ♥ ♥ //

* SPÄTRÖMISCHE DEKADENZ // _ _ _ _ //

* SPRACHBEHERRSCHUNG // ♥ ♥ ♥ _ //

In welchem Workshop warst du eigentlich?

Ein internationales Theatertreffen im Theatertreffen: So versteht sich die in diesem Jahr erstmalig stattfindende Konferenz “Achtung Transit”, die heute mit einer öffentlichen Publikumsdiskussion um 17 Uhr zu Ende geht. Unter dem Aufruf “Meet International Theatre Makers” begegnen sich an drei Tagen internationale Gäste des Goethe Instituts, des Festivals und eingeladene Experten. Wir besuchten die Workshops am Samstag, 15. Mai, hier treffen sich unsere Eindrücke. Continue reading In welchem Workshop warst du eigentlich?

Herzzahl: Gegoren

Gesehen, gedacht, gepunktet. Direkt nach jeder tt-Premiere beurteilen wir die Inszenierung in vier Kategorien. Am nächsten Tag folgt eine ausführliche Kritik.

Heute: “Riesenbutzbach

  • ALTE LEUTE-POLLESCH // ♥ ♥ ♥ ♥ //
  • AKUSTIK // _ _ _ _ //
  • MODEBEWUSSTSEIN // ♥ ♥ ♥ ♥ //
  • ACTION // _ _ _ _ //