Twitter Logo Facebook Logo Instagram Logo

Tag 1

1. Ich lade den ersten Text hoch und warte ab, was für Verrisse folgen.

2. Ich setze mich in den Garten der Berliner Festspiele und brüte über Interview-Fragen an Herbert Fritsch und Jérôme Bel.

3. Ich stürze mich in das Getümmel der Premierenfeier von Thalheimers Medea, öffne das erste Bier und grüße jeden enthusiastisch.

Mein Wunsch: Alle nehmen sich bei der Premierenfeier auf ein Signal hin wortlos bei der Hand und tanzen einen steifen, barocken Reigen. Danach tut jeder so, als sei nichts gewesen.

–––

Clemens Melzer lebt in Berlin, wo er Germanistik und Theaterwissenschaft studiert.

Alle Artikel


–––

Diskussion

Beteilige Dich mit einem Kommentar an der Diskussion!