TT-Blog-Podcast #3: Im Zerhäcksler

Halbzeit beim Theatertreffen – und es wurde ordentlich geschreddert: Mit Sophie Diesselhorst von nachtkritik.de reden wir über “Trommeln in der Nacht” von den Münchner Kammerspielen und “Am Königsweg” vom Schauspielhaus Hamburg. Continue reading TT-Blog-Podcast #3: Im Zerhäcksler

TT-Blog-Podcast #2: Ausgebeutet

In der zweiten Folge unseres Podcasts sprechen wir über “Rückkehr nach Reims” und “Beute Frauen Krieg” und stellen fest: Die Jury erwies sich als Zeitgeist-sensibel – und “bemerkenswert” bleibt ein dehnbarer Begriff. Continue reading TT-Blog-Podcast #2: Ausgebeutet

TT-Blog-Podcast #1: Volksbühnenmut

In der ersten Ausgabe unseres Theatertreffen-Blog-Podcasts sprechen wir mit Falk Rößler über Castorfs Eröffnungs-“Faust” und den Wandel vom “Werk- zum Wertekanon”, den Festspiele-Intendant Thomas Oberender gestern ankündigte. Continue reading TT-Blog-Podcast #1: Volksbühnenmut

Abschied ist ein scharfes Schwert

Die Theatertreffen-Jury wollte am Sonntag nicht verraten, welche Inszenierung bei ihr am beliebtesten war. Wir haben dagegen Stift und Zettel gezückt und redaktionsintern nach den Favoriten gefragt. Heraus kam unser persönliches Auswahl-Ranking, mit dem wir uns für dieses Jahr in den Theaterschlaf verabschieden. Continue reading Abschied ist ein scharfes Schwert

Don’t Look Back

Am Samstagabend erreichte das 53. Theatertreffen einen schwerlich zu überbietenden Höhepunkt. Im Anschluss an eine Schauspielveranstaltung des Wiener Burgtheaters war die Bühne des Festspielhauses eiligst freigeschaufelt worden. Zuvor schon hatten sich Schlangen am Einlass gebildet und rote Plastikbändchen mit der Aufschrift „TT-Party“ glitten im Akkord über die schlanken Handgelenke junger Menschen. Continue reading Don’t Look Back

“Theater? Das ist wie Stonehenge.”

Dietmar Dath wäre nicht er selbst, hätte er uns im Interview bloß Auskunft über seine zum Theatertreffen eingeladene Bearbeitung von Ibsens „Ein Volksfeind“ gegeben. Es ging also um mehr. Um das Verhältnis von Technologie und Demokratie zum Beispiel, die (Un)Möglichkeit, das Wort „Lügenpresse“ zu benutzen, und darum, weshalb das Theater ihn an Stonehenge erinnert. Continue reading “Theater? Das ist wie Stonehenge.”

Macht sich hübsch

Auch das gehört zu einem Fest: Dass man sich hübsch macht, dem Anlass entsprechend herrichtet. Aus diesem Grund spendiert die Theatertreffen-Leitung dem Haus der Berliner Festspiele in der Schaperstraße jedes Jahr im Mai ein feierliches Outfit. „Rauminstallation“ nennt man das hier vornehm, wie man auch gerne „Festspielhaus“ sagt, weil das ein bisschen nach Bayreuth oder Salzburg klingt, nach Grünem Hügel, Smoking und Fanfaren. Continue reading Macht sich hübsch