Saunalandschaft

Viele Theatertreffen-Gäste wundern sich: Seit dem 17. Mai steht plötzlich eine Sauna im Garten der Berliner Festspiele. Das Projet „Sauna on wheels” stammt von der schwedischen Theaterkompanie Institutet. Deren Idee: „Nach dem Vorbild des finnischen Präsidenten Urho Kekkonen, der seine Sauna während des Kalten Krieges als Forum für diplomatische Verhandlungen zwischen Politikern aus Ost und West einsetzte, wollen Institutet die Idee weiterentwickeln und im Kontext des Theatertreffens 2012 neu aufsetzen.“
Ob diplomatische Verhandlungen stattfinden, lässt sich schwer sagen, zumindest lädt die Sauna zum Entspannen, Verweilen, Diskutieren und Austauschen inmitten des Festivaltrubels ein. Auf einem kleinen Anhänger montiert, steht die Tür offen für alle Gespräche und Möglichkeiten. Hier sitzt man auf engstem Raum zusammen, wie im Theater oder bei einer Performance, die Themen und Situationen sind jedoch frei wählbar – Ein privater und geschützter Bereich, in dem aber alles offen ist. Und: Neben der körperlichen Veränderung ist auch eine mentale Veränderung möglich. Sehen Sie selbst:

Your Day at TT (17)

It’s not over just yet: we have one more action-packed day of Theatertreffen 2012 ahead of us before everything gets packed up.
12pm – Actress Nina Hoss will present the Alfred Kerr Actor’s Prize to her favourite performer of the Theatertreffen, place your bets now! We’ll be updating the blog with news of the winner at lunchtime.
1.30pm – The final discussion of the jury. Your last chance to voice your opinions on the festival face-to-face with the people who made the decisions. Follow the debate on our twitter account, #tt12 – you never know, it might get ugly.
4pm – A chance to watch Karin Henkel’s Macbeth on screen at the Public Viewing at Potsdamer Platz.
OR (both is definitely impossible, however diligent a TT fan you are):
4.30pm – The second performance of Alvis Hermanis’ production of Platonov by Chekhov, ending at a user-friendly 9.15pm.
9.35pm – The strangely precise timing only serves to adds mystery to what might already be the vaguest prize in German theatre, a 10,000€ award presented by TV channel 3sat to “one or more artists from participating ensembles for pioneering, artistically innovative achievement.”
If you can’t bare to sit in yet another darkened room, have a time-out in a really hot steamy room instead: The sauna in the TT garden is still in full swing today – nudity is optional.