Ihr Tag mit dem TT (8)

Den heutigen Tag können Sie zur Hälfte, nämlich bis zu zwölf Stunden lang, mit Vegard Vinge und seinen Lieben bei „John Gabriel Borkmann“ (bereits als „9/11 des Theaters“ bezeichnet) ab 16 Uhr im Prater der Volksbühne verbringen.
Alternativ können Sie aber auch der Zerstörung Berlins beiwohnen: Die dritte Szenische Lesung des Stückemarkts präsentiert Ihnen „Jonas Jagow“ von Michel Decar ab 19.30 Uhr im Haus der Berliner Festspiele.
 
Continue reading Ihr Tag mit dem TT (8)

Haltung, meine Herren!

Ferner Osten, Balkan, China, Polen und eine nostalgische Post-DDR – die Settings der diesjährigen „Stückemarkt“-Texte machen Hoffnung auf große Themen. Doch leider sind die Stücke oft Mogelpackungen.

Die Frage schwebte fast bedrohlich im Raum. „Wie politisch sind denn Ihre Texte?“, wagte eine Zuschauerin am ersten Stückemarkt-Autorentisch zu fragen. Stückemarkt-Leiterin Yvonne Büdenhölzer hatte sich zuvor alle Mühe gegeben, die interessanten persönlichen Hintergründe der anwesenden Jungherren-Runde aufzuzählen und so die Autoren in einem politischen Kontext zu verorten: Konradin Kunze war gerade frisch aus Indien zurückgekehrt, wo er staatliche Willkür hautnah zu spüren bekommen hatte; bei Dmitrij Gawrisch, einem in der Schweiz lebenden Ukrainer, schwingt schon im Namen die Ausländerproblematik mit, und Mario Salazar erzählte, wie sein Vater einst in Chile gegen Salvador Allende putschte und als Landesverräter in der DDR landete. Nur: In Salazars Stück „Alles Gold was glänzt“ kennen die Figuren das Wort „Aufstand“ im besten Fall aus dem Fernsehen; Gawrisch dementierte mit „Meine Eltern sind Diplomaten“ gleich alle Vermutungen, die ihn in die Ecke „Ausländer mit Flüchtlingsvergangenheit“ drängten, und Konradin Kunze blieb von allen am deutlichsten undeutlich: „Nein, ich möchte in meinen Stücken keine politische Haltung vertreten.“ Continue reading Haltung, meine Herren!

All Horse

I had the honor of meeting and speaking with Halito (16 years old, Arabian), a horse who has often appeared on stage and screen, by now cutting a familiar figure in the Berlin theater-going community. Halito played a small but stirring role in tonight’s staged reading of Mario Salazar’s “Alles Gold was Glänzt” (All That Glitters), the fifth and final play of this year’s Stückemarkt. “Alles Gold” won the Hörspielpreis at the 2011 Stückemarkt, and will be produced as a radio play in the spring of 2012 (off the record: Halito is playing coy about his ongoing negotiations for an expanded speaking part in this upcoming version).

Though Halito is quite voluble, your knowledge of ‘horse’ might not be quite sophisticated enough to follow all his answers to my questions in the video included here, so I have included a transcript of our conversation after the jump.

https://theatertreffen-blog.de/tt11/wp-content/uploads/sites/4/2011/05/Hallito-the-horse1.mov

Interview with Halito the Horse, by Anna Deibele from theatertreffen-blog on Vimeo.

Continue reading All Horse

Die Gewinner des Stückemarkts sind …

Juri Sternburg (Förderpreis für neue Dramatik), Anne Lepper (Werkauftrag) und Mario Salazar (Hörspielpreis)! Alle drei Preisgekrönten waren bei der Verleihung so verdattert, dass sie, sonst so sprachgewaltig, kaum einen Satz über die Lippen brachten. Continue reading Die Gewinner des Stückemarkts sind …