Vor den Kulissen – Teil 2

Wer kennt die Räume, in denen die Schauspieler im Rampenlicht stehen besser, als diejenigen, die diese Räume technisch einrichten? Die Blog-Fotografin Kim Keibel hat Techniker, Beleuchter, Bühnenarbeiter, Regieassistenten und andere gebeten, sich auf “ihren Bühnen” zu inszenieren. Den ersten Teil der Foto-Serie “Vor den Kulissen” finden Sie hier.

Manfred Breuer (Beleuchter), Martin Töpler (Tontechniker) und Bianca Both (Bühnenhandwerkerin) in der Kulisse von "Die Schmutzigen, die Hässlichen und die Gemeinen".

Continue reading Vor den Kulissen – Teil 2

Mittendrin: Rausgegangen

In Nicolas Stemanns Inszenierung von Elfriede Jelineks Wirtschaftskomödie “Die Kontrakte des Kaufmanns” stehen während der ersten Hälfte des Abends die Türen zum Theatersaal sperrangelweit offen. Elisabeth Hamberger und Judith Liere haben die Hinein- und Hinausgehenden gefragt, wie ihnen das gefiel.

[media id=26 width=430 height=320]

Herzzahl: Mitgemacht

Gesehen, gedacht, gepunktet. Direkt nach jeder tt-Premiere beurteilen wir die Inszenierung in vier Kategorien. Am nächsten Tag folgt eine ausführliche Kritik.

Heute: “Die Kontrakte des Kaufmanns”

* STEHAUFMÄNNCHEN // ♥ ♥ ♥ ♥ //

* COUNTDOWN // ♥ ♥ ♥ _ //

* CASHFLOW // ♥ ♥ ♥ _ //

* ANLAGEBERATUNG // ♥ ♥ ♥ _ //

Jelinek, eiskalt serviert

Dieses Wochenende gab es ganz besondere Premieren des Theatertreffens: Public Viewings im Sony Center, in Zusammenarbeit mit 3sat/ZDFtheaterkanal.

Fotos: Kim Keibel

Im Kapitalismustempel am Potsdamer Platz wurden Roland Schimmelpfennigs “Goldener Drache”, Elfriede Jelineks “Die Kontrakte des Kaufmanns” und Christoph Marthalers “Riesenbutzbach” auf einer Riesenleinwand gezeigt, neben 3-D-Kino und Deutscher Bahn. Am Samstag Abend mussten Frau Jelinek und ihr Regisseur Nicolas Stemann unter ganz besonders harten Bedingungen antreten: Eisige Temperaturen und DFB-Pokal-Anstoß Bayern gegen Werder Bremen. Etwa 40 Mutige und einige Passanten wagten den Kampf gegen die Kälte. Wir waren vor Ort und haben uns umgehört.

[display_podcast]

Musik: ZSCHOKK/Timo Lachmann