TTtv: Workshop till u drop

Die siebzehnte Folge von TTtv zeigt eine Zusammenstellung der Workshoppräsentationen von Stipendiaten des Internationalen Forums. Die Gruppe um Stefan Kaegi (Rimini Protokoll) führte ins Ku’damm Karree. Dort verorteten Teilnehmer theatrale Erzählungen über ihr Herkunftsland. Der slowenische Künstler Janez Janša ließ Menschenketten durch die Uhlandstraße laufen und verhandelte Vertrauen, indem er die Beteiligten Kreditkarten miteinander tauschen ließ. Vorher musste ein Zuckerstück mit der Karte zu Pulver zerstoßen werden. Die Architekten von raumlaborberlin radelten den Mauerstreifen entlang und ließen sich schließlich an einer Brache Nähe Moritzplatz wieder. Dort wurden einige Holzlatten verbaut, ein Loch gebuddelt und gestern Nacht gegrillt.

Lesen Sie auch unseren Text zu dem drei Präsentationen.

TTtv: Beijing Troopers

Chong Wang, (biography in German), participant in the International Forum of the Theatertreffen, a two-week programme for professional theatre-makers, discusses censorship of theatre in China, especially in Beijing. Since last year, surveillance cameras have been used in theatre venues to not only record the performance but also monitor audience reaction.

In welchem Workshop warst du eigentlich?

Ein internationales Theatertreffen im Theatertreffen: So versteht sich die in diesem Jahr erstmalig stattfindende Konferenz “Achtung Transit”, die heute mit einer öffentlichen Publikumsdiskussion um 17 Uhr zu Ende geht. Unter dem Aufruf “Meet International Theatre Makers” begegnen sich an drei Tagen internationale Gäste des Goethe Instituts, des Festivals und eingeladene Experten. Wir besuchten die Workshops am Samstag, 15. Mai, hier treffen sich unsere Eindrücke. Continue reading In welchem Workshop warst du eigentlich?

Wenn die Themen aus dir selbst kommen sollen

Max Claessen, Regisseur aus Hamburg, war noch nie Stipendiat. In diesem Jahr wurde er für das Internationale Forum als Teilnehmer ausgewählt und erarbeitete mit anderen internationalen Theatermachern “Geschichten und Geschichte“. Er erzählt von Gruppenprozessen, die, wenn alle Kreative sind, ganz gut von selbst funktionieren. Ein Mitschnitt der Workshop-Ergebnisse.

090516cp139
Der Workshop "Geschichten und Geschichte" von Intendant Armin Petras und Chefdramaturgin Andrea Koschwitz (Maxim-Gorki-Theater) im Gruppenbild als Chor: Max Claessen hat sich die dritte Reihe ausgesucht. Foto: Piero Chiusi

[display_podcast]

Spurensuche in der Wohnmaschine

Nicht weit vom Olympiastadion entfernt ließen die Bühnenbildnerinnen Muriel Gerstner und Janina Janke die Teilnehmer ihres Workshops Die Stadt als Text das Corbusier-Haus zwei Wochen lang erforschen. Eine Audio-Slideshow.

Die Marionette in dir

Seit 1994 fällt das Performance-Kollektiv Gob Squad durch seine außergewöhnlichen Produktionen auf, darunter wilde Happenings und Verquickungen von Theater, Video und Alltagsszenen. Beim tt09 leitet die Gruppe einen Workshop im Internationalen Forum. Und erprobt einfache, aber schräge Verfremdungstechniken. Ein Arbeitsbericht.

Gob Squad
Die Schweizer Bühnenbildnerin Cristina Nyffeler und der Schauspieler Diar Xani aus dem Kosovo werden von Dritten gesteuert. Eindrücke aus dem Workshop bei Gob Squad beim Internationalen Forum des Berliner Theatertreffens 2009. Foto: Jan Zappner

 

[display_podcast]